Abbas Khider: Die Orangen des Präsidenten

Ich habe Angst. Wenn ich mir derzeit die Nachrichten anschaue, die Berichte aus der Türkei, dann bin ich voller Sorge. Ich weiß nicht, wie es ist, in einem Land zu leben, in dem Menschen denunziert werden und ihren Alltag, ihre Würde, ihr Leben verlieren können, mein Vater erzählt mir zuweilen davon und ich kann es mir kaum vorstellen. Wir denken immer, das war „früher“, denken, dass es so weit weg ist. Aber ich habe Angst, dass es vor der Türe steht, das Unrecht. Darum finde ich grad solche Bücher so überaus wichtig.

Gestern habe ich mir in der Mediathek „Auf das Leben“ mit Hannelore Elsner angesehen. Was für ein großartiger Film! Und wie bedrückend die Szenen aus der Nazizeit, wie schrecklich zu sehen, wie sadistisch Menschen sein können.
Ich habe wirklich Angst, denn hat es 1933 in unserem Land nicht auch so angefangen, wie es jetzt in der Türkei weiter geht?

das graue sofa

Wer sich angesichts der einen oder anderen aktuell beunruhigenden Nachricht noch einmal vergewissern möchte, was es heißt, in einer Diktatur zu leben, der kann auf den Spuren des Abiturienten und Taubenzüchters Mahdi schnell herausfinden, dass das Leben in einem solchen Land höchst unsicher und unvorhersehbar ist – und sehr gefährlich.

Mahdi lebt im Irak Saddam Husseins. Durch den Iran-Irak-Krieg verliert er seinen Vater, die Mutter, Analphabetin, verkauft den Renault und das Grundstück, großzügige Gaben des Staates zum Ausgleich des Verlustes, kauft eine Wohnung und betreibt fortan einen Gemüseladen, um für sich und Mahdi sorgen zu können. Ein paar Jahre später stirbt die Mutter an Krebs, Mahdi zieht zu seinem Onkel nach Nasrija. Und nach seinen Abiturprüfungen landet er quasi direkt in den Katakomben des Hussein-Regimes, denn bei einer Spritzfahrt mit seinem Freund Ali wird er festgenommen, Ali hatte wohl die falschen politischen Freunde und Mahdi war zur falschen Zeit mit…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.194 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s