manchmal…

…denke ich, unsere Welt bricht auseinander. Liegt es daran, dass ich älter werde und ältere Menschen gerne diese Lebensverschwörungstheorien haben? Ich höre meine Oma noch zu ihrer Freundin sagen ‚früher war alles besser, da gab es nicht so…‘ und dann folgte irgendwas, was heute auch folgt. So viele Einbrüche, so viele… und Frauen konnten eh alleine durch den Wald gehen. Nachts. Und passiert ist ihnen nichts. Früher.

Dass das Quatsch ist, das wissen wir ja nun, hinlänglich belegt. Jedenfalls das mit den Frauen und dem Wald und nächtens. Aber das Gefühl, dass was auseinander bricht, das habe ich tatsächlich.

87547.600x450Ich war jung und lebte in meiner damaligen Lieblingsgroßstadt (auf dem Foto ganz oben der Balkon gehört übrigens zu meiner erste Wohnung dort, 1982, also schon laaaaange verjährt 😜) und fuhr mit der Straßenbahn in die Uni, ein paar Reihen vor mir saß ein Obdachloser, nicht mehr ganz nüchtern, und redete laut vor sich hin, zeigte auf die Häuser, an denen wir vorbei rauschten und meinte, das müsse alles weg, weg müsse das, von Bomben zerstört werden, die Menschen seien zu satt geworden, man müsse ihnen alles kaputt machen, damit sie wieder von vorne anfangen könnten… und so redete er weiter, von Völlerei und Gleichgültigkeit, von Zerstörung und Neuaufbau. Es war eine seltsame Stimmung in der Bahn, keiner sagte was, alle hörten dem alten Mann zu, wie er da so lauthals über die Gesellschaft schwadronierte, die ihm offensichtlich nicht gefiel. Ich weiß nicht mehr, was damals grad tagesaktuelle Politik war. Ich erinnere mich nicht mehr, ich weiß nur, ich war jung, das Leben lag vor mir, ich fühlte tausende ungeahnte Möglichkeiten vor mir, begehbare Wege, spannende Momente… kurz, ich war ganz woanders, als wo ich heute bin.

Fühlen junge Menschen heute auch so wie ich damals? Fühlten damals ältere Menschen so wie ich heute? Hat sich das wirklich nicht verändert oder ist es doch völlig anders? Warum denke ich, unsere Welt zerbricht? Russische Cyberangriffe, im Elend lebende Flüchtlinge in Indomeni, Superreiche, die nicht teilen wollen und ihr unfassbares Vermögen via Panama verstecken, überall kommt der rechte Pöbel wieder hervorgekrochen, Dinge können in die Welt posaunt werden, die noch vor Monaten unsagbar waren. Und so weiter. Und so weiter.

Bricht sie auseinander, diese Welt oder bin ich einfach nur älter geworden?

Ein Gedanke zu “manchmal…

  1. Ich habe manchmal ganz ähnliche Gedanken. Wie die Menschen miteinander umgehen ist entsetzlich, wie unsere Umwelt umgegangen wird ist ebenfalls schlimm. Flüchtlinge, Kriege, Terrorismus, Klimaänderung, Naturkatastrophen, . . . Das hat sicher jede Generation gedacht, aber irgendwann ist vermutlich ein Punkt erreicht, an dem dieses Verhalten dann tatsächlich Konsequenzen hat. Ich glaube, so sehr weit weg, sind wir davon nicht mehr. So wie sich die Menschen weltweit benehmen, ist das auch richtig.
    Neulich habe ich eine Doku über Syrien, über die Flüchtlinge und die Kämpfe an Grenzen und in Städten gesehen . . .danach kam dann schnell irgenwo die akutelle Vodafone Werbung . . ich hätte kotzen können. Wunderbare sauber, reiche und schöne Zukunft, völlig ignorant gegenüber den Tatsachen in unserer Welt. Selbst in dem fast komplett zerstören Syrien gibt es noch ein paar super Reiche, die einfach tun, als ob es keinen Krieg gibt und in Saus und Braus leben . . . echt irre.
    Ich finde, die Menschen haben eine wirklich lange Existenz hier, nicht verdient. Mal sehen ob die Erde sich wehrt oder die Menschen selbst alles kaputt bekommen.
    lieben gruß
    sue

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s